Wildlife-Fotos: Was versteht Ihr darunter?

volker erstellte das Thema Wildlife-Fotos: Was versteht Ihr darunter?

1 Jahr 8 Monate her

Na dann mal los ...

Viele Grüße
Volker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vaterfreuden antwortete auf das Thema: Wildlife-Fotos: Was versteht Ihr darunter?

1 Jahr 8 Monate her

Wildlife-Fotos: Was versteht Ihr darunter?

Ein spannender Titel - der oft auch nicht einfach zu beantworten ist. Ich habe das Thema angeregt, da ich auf Instagram mal eine interessante Diskussion geführt habe.

Um "Was ist Wildlife" richtig zu beantworten, müssen ja verschiedenste Punkte betrachtet werden. In der Diskussion auf Instagram ging es um Bilder, bei denen Eichhörnchen über eine kleine "Pfütze" / Gewässer springe - und das sah auf vielen Fotos einfach zu perfekt aus.
Es stellte sich nach intensiver Nachfrage dann heraus, dass das kleine Gewässer selbst gebaut war- der Fotograf jedoch sehr stark betonte, dass es sich ja um wild = frei lebende Tiere handelt.

Nun ja, für diesen Fall gibt es eine klare Kennzeichnung, denn das sind Kontrollierte Bedingungen / Controller conditions - und das ist meiner Meinung nach klar zu kennzeichnen.

Wildlife bedeutet für mich
- wild lebende Tiere, die nicht in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind
- die nicht angefüttert werden (das wären Controlled conditions)
- Dabei ist die Meise im Garten (solange nicht angefüttert) genauso Wildlife wie ein Reh in Deutschland im Wald als auch ein Grizzlybär in Alaska - wobei man unterscheiden könnte zwischen Wildlife in weitestgehend unberührter Natur und in Wildlife "bei uns zu Hause"

wobei gerade der letzte Punkte nicht unstrittig ist - für mich hat z.B. ein Foto, welches durch einen wesentlich höheren Einsatz von Zeit / Material / persönlichem Engagement erstellt wurde, einen höheren Stellenwert als nur ein Foto einer Meise aus dem Garten.

und der wesentlichste Punkt: das Tier muss sich natürlich verhalten / nicht in dem Masse gestört werden, dass es seine natürliche Verhaltensweise ändert

(ich weiß natürlich, dass z.B. ein Reh manchmal einen wittert und abspringt; ist leider nicht immer vermeidbar)


ich hoffe ich habe nichts vergessen... ;-)

Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Vaterfreuden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

volker antwortete auf das Thema: Wildlife-Fotos: Was versteht Ihr darunter?

1 Jahr 8 Monate her

Vaterfreuden schrieb: Wildlife-Fotos: Was versteht Ihr darunter?

...

Um "Was ist Wildlife" richtig zu beantworten, müssen ja verschiedenste Punkte betrachtet werden. In der Diskussion auf Instagram ging es um Bilder, bei denen Eichhörnchen über eine kleine "Pfütze" / Gewässer springe - und das sah auf vielen Fotos einfach zu perfekt aus.
Es stellte sich nach intensiver Nachfrage dann heraus, dass das kleine Gewässer selbst gebaut war- der Fotograf jedoch sehr stark betonte, dass es sich ja um wild = frei lebende Tiere handelt.


Wenn die gleiche Pfütze bereits vorhanden war, wenn Du das Eichhörnchen dabei fotografierst, wie es darüber springt und sich 4 Wochen später herausstellt, dass die Nachbarskinder sie gegraben und mit Wasser gefüllt haben, wandelt sich Deine Wildlife-Aufnahme a posteriori in eine Nicht-Wildlifeaufnahme! :lol:

Nun ja, für diesen Fall gibt es eine klare Kennzeichnung, denn das sind Kontrollierte Bedingungen / Controller conditions - und das ist meiner Meinung nach klar zu kennzeichnen.


vgl. oben!

Wildlife bedeutet für mich
- wild lebende Tiere, die nicht in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind


Der Gamsbock, der in einer Felsspalte festhängt, wäre demnach keine Wildlifeaufnahme mehr?

unberührter Natur
und in Wildlife "bei uns zu Hause"


Also sind alle Aufnahmen in Deutschland "Wildlife bei uns zu Hause". ;-)

wobei gerade der letzte Punkte nicht unstrittig ist - für mich hat z.B. ein Foto, welches durch einen wesentlich höheren Einsatz von Zeit / Material / persönlichem Engagement erstellt wurde, einen höheren Stellenwert als nur ein Foto einer Meise aus dem Garten.


Das sehe ich 100% genau so wie Du.

und der wesentlichste Punkt: das Tier muss sich natürlich verhalten / nicht in dem Masse gestört werden, dass es seine natürliche Verhaltensweise ändert


Das ist meines Erachtes zwar das oberste Ziel bei der Vogelfotografie, aber es bleibt meiner Meinung nach trotzdem eine Wildlifeaufnahme, wenn Du in freier Natur den wg. einer Störung wegfliegenden Graureiher fotografierst.
...


Das ist ein sehr spannendes Thema! Ich bin sehr gespannt, was da noch kommt ...

Viele Grüße
Volker

Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von volker.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vaterfreuden antwortete auf das Thema: Wildlife-Fotos: Was versteht Ihr darunter?

1 Jahr 8 Monate her

Das mit dem Gamsbock meinst du nicht ernst ;-)

Der wegfliegende Graureiher = Wildlife

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Soni antwortete auf das Thema: Wildlife-Fotos: Was versteht Ihr darunter?

1 Jahr 7 Monate her

Ich muss immer wieder schmunzeln wie aus so vielen Dingen heute eine Wissenschaft gemacht wird.

Wo gibt es denn heute noch die unberührte Natur ohne die Beeinflussung des Menschen. Viele Biotope sind künstlich angelegt, Bäume und Büsche gepflanzt, Nistmöglichkeiten für Vögel geschaffen, weil es einfach zu wenig gibt etc. da dürfte man wohl die meisten Fotos nicht als Wildlife sehen, wenn dies eine Rolle spielt.

Da wären auch z.B. meine Insektenmacrofotos beeinflusste Natur, wenn das Insekt in meinem Garten auf einer Blume sitzt, die ich gesät habe und nicht wild gewachsen ist.

Ich respektiere Natur und Wildtiere und gebe mir Mühe weder etwas kaputt zu machen noch Tiere zu stören, aber mir bei jedem Foto Gedanken machen zu müssen in welche der zig aufgestellten Kategorien es nun passt und wie es deklariert werden muss, nee das würde mir den Spass an diesem Hobby verleiten.

Für mich bedeutet Wildlife, wenn Wildtiere, die weder gezähmt noch eingesperrt sind und sich frei in der Natur bewegen fotografiert werden.

LG Soni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SteveH antwortete auf das Thema: Wildlife-Fotos: Was versteht Ihr darunter?

1 Jahr 7 Monate her

Ich bin mal ketzerisch und mach’s mir einfach, alles außerhalb des Zoos und/oder nicht vom Menschen gezähmt ist für mich "wildlife", genauso die ungezähmte Hausmaus im Haus fotografiert, wie die „fast gezähmten“ Vögel an den sogenannten Beobachtungshotspots, wo ist denn da der Unterschied? Ob nun ein fest installiertes Beobachtungshaus an einer Stelle, an der ein bestimmtes Tier regelmäßig auftaucht, weniger „controlled“ ist, als ein angelegter Teich, der das Tier natürlicherweise anlockt und wo ich es fotografieren kann, naja, für mich ist das Haarespalterei. Toll wäre es doch einfach objektiv die Hilfsmittel/Bedingungen zu nennen, die man verwendete/unter denen man fotografierte, das ist informativ und jeder der darauf eine von ihm, wie auch immer interpretierte Definition anlegen will, kann sich daran abarbeiten.
Bitte mich nicht so ernst nehmen, ich hab’s nicht so mit Definitionen (außerhalb der Mathematik), denn oft steckt bei genauer Betrachtung in einer sogenannten Definition mehr Ungenauigkeit als es auf den ersten Blick aussehen mag.
Grüße Steve

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok