Hahn hat auf das Thema „Nah dran mit Micro-Four-Thirds: Der Löffler (Platalea leucorodia)“ im Forum geantwortet. vor 2 Wochen

Volker, erst mal vielen Dank für das informative Making of, die Bilder sind sowas von toll, Nähe und die tiefe Perspektive sind klasse. Die vielen ausdruckstarken Szenen, die du eingefangen hast machen es zu einer besonderen Serie und wie schön das purpurne Gefieder durchgezeichnet ist, Begeisterung pur! Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „VÖGEL - Magazin für Vogelbeobachtung 4/2018: Nah dran an der Wasserralle mit MFT“ im Forum geantwortet. vor 2 Monaten

Volker, das ist eine top Arbeit, aber das weißt du selbst, diesen tollen Vogel hast du in beeindruckender Schönheit und Nähe fotografiert, danke für die ausführlichen Infos und das making of!! Grüße Steve

Mehr lesen...

Martina dankte Hahn im Thema Bildbearbeitungssoftware vor 6 Monaten
Hahn hat auf das Thema „Bildbearbeitungssoftware“ im Forum geantwortet. vor 6 Monaten

Durch den Tipp von Volker habe ich DXO effektive Entrauschfähigkeiten schätzen gelernt (smart lightning und die Schärfung von DXO dagegen sind mir oft zu "aggressiv"), so dass ich in DXO die RAW Konversion mache (smart lightning meistens aus und die Schärfung reduziert) und danach mit LR und insbesondere mit PS arbeite, ich bin ein erklärter Fan von Masken, NIK verwende ich immer weniger und die Topaz Produkte kommen nur manchmal zum Einsatz, Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „Texel (Niederlande)“ im Forum geantwortet. vor 6 Monaten

Danke für den sehr informativen Bericht und die tollen Bilder, Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „Fototräume 2018“ im Forum geantwortet. vor 8 Monaten

Eisvogel, Wasseramsel und Schwarzspecht stehen bei mir auch oben auf der Liste, da sie in meiner näheren Umgebung anzutreffen sind. Allerdings bin ich noch mit dem "Scouting" beschäftigt, sprich erst mal geeignete Stellen zu finden, an denen ich ihnen nahe genug kommen kann ohne zu stören, mal sehen ob ich da erfolgreich sein werde. Den Eisvogel hab ich an der Ruhr dieses Jahr immerhin schon ein paarmal zu Gesicht bekommen, nur der geeignet Standort fehlt noch. Bei Schwarzspecht und Wasseramsel hingegen hab ich nur eine Idee wo ich sie antreffen könnte, aber gesehen habe ich sie noch nicht.
Volker ich wünsche dir viel Erfolg bei Erreichen deiner Ziele 2018!!
Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „Neue Firmware für die E-M1 II soll Autofokusleistung verbessern!“ im Forum geantwortet. vor 9 Monaten

Hab gestern und heute das eine oder andere Bild geschossen, viele davon wie so oft mit C-AF. Das kleine Af Feld ist sehr hilfreich, ich hatte tendenziell auch den Eindruck, dass der AF insgesamt auf Gefieder, womit ich hier und da so meine Probleme hatte, (S-AF und C-AF wollten Gefieder oft nicht so wirklich 100% scharf stellen, die meisten meiner statischen Bilder sind daher bisher mit Fokuslupe und AF scharfgestellt), besser geworden ist. Was den C-AF betrifft, kann ich jetzt keine dramatischen Unterschiede feststellen, er liebt es immer noch Wasserkanten im Hintergrund zu bevorzugen und sich vom Hauptmotiv im Vordergrund ablenken zu lassen. Den Cluster C-AF verwende ich nur am Himmel, was aber nicht meine bevorzugte „Fotoregion ist“. Bodennah komm ich mit dem Cluster C-AF nicht klar, das Ergebnis ist mir viel zu sehr vom Zufall abhängig (auch unter 2.0). Nun muss man aber auch ehrlich sagen, dass ich keine seriösen Testaussagen machen will und kann, denn im Grunde habe ich keine reproduzierbaren Testbedingungen, mit Hilfe derer ich vor 2.0 – und nach 2.0 Daten hätte sammeln können, so werden es wahrscheinlich die kommenden Wochen erst zeigen, ob die bisher teilweise sehr hohe Ausschussrate doch deutlich geringer wird. Ich hatte eben nicht das „wow“ Gefühl bei meinen beiden Fotosessions gestern und heute, es aber auch nicht wirklich erwartet. Bin gespannt, was ihr so Erfahrungen macht!
Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „Neue Firmware für die E-M1 II soll Autofokusleistung verbessern!“ im Forum geantwortet. vor 9 Monaten

Daran hatte ich keine Zweifel, jetzt wird es spannend, was wirklich an Performancesteigerung dabei herauskommt, werde leider im besten Fall erst am WE Tests machen können, Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „Wildlife-Fotos: Was versteht Ihr darunter?“ im Forum geantwortet. vor 9 Monaten

Ich bin mal ketzerisch und mach’s mir einfach, alles außerhalb des Zoos und/oder nicht vom Menschen gezähmt ist für mich "wildlife", genauso die ungezähmte Hausmaus im Haus fotografiert, wie die „fast gezähmten“ Vögel an den sogenannten Beobachtungshotspots, wo ist denn da der Unterschied? Ob nun ein fest installiertes Beobachtungshaus an einer Stelle, an der ein bestimmtes Tier regelmäßig auftaucht, weniger „controlled“ ist, als ein angelegter Teich, der das Tier natürlicherweise anlockt und wo ich es fotografieren kann, naja, für mich ist das Haarespalterei. Toll wäre es doch einfach objektiv die Hilfsmittel/Bedingungen zu nennen, die man verwendete/unter denen man fotografierte, das ist informativ und jeder der darauf eine von ihm, wie auch immer interpretierte Definition anlegen will, kann sich daran abarbeiten.
Bitte mich nicht so ernst nehmen, ich hab’s nicht so mit Definitionen (außerhalb der Mathematik), denn oft steckt bei genauer Betrachtung in einer sogenannten Definition mehr Ungenauigkeit als es auf den ersten Blick aussehen mag.
Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „Freistellungswahn bei der Vogelfotografie“ im Forum geantwortet. vor 9 Monaten

Bitte den Begriff "Selbstbetrug" im Kontext mit "ein wenig" sehen, vielleicht wäre "Illusion" an der Stelle der bessere Begriff gewesen, und das letzte was ich möchte, ist irgend jemandem vorzuschreiben, wie er Bilder produziert, ich meine nur, dass manche Sätze bei genauer Betrachtung vielleicht ein Quäntchen neben den Tatsachen liegen, und der von dir zitierte gehört für mich in diese Kategorie.
Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „Freistellungswahn bei der Vogelfotografie“ im Forum geantwortet. vor 9 Monaten

Jetzt muss ich doch auch noch auch einen Kommentar dazu beitragen. Dieser Satz "das alleinige Ziel einer solchen Post-Produktion sein, die Realität auf die genaueste Art und Weise widerzuspiegeln.“ ist doch völliger Humbuck, jede Freistellung, jedes Abdunkeln von Bildpartien um das Auge besser zu führen und vieles mehr (Kontrastveränderungen, lokal oder global...), was auch in den sogenannten "korrekt" minimal bearbeiteten Bilder sicher hier und da angewendet wird, hat nichts mehr mit der Realität vor Ort zu tun (dazu kommt, dass es die objektive Realität nur bedingt gibt, alle von unsern Augen „aufgenommen“ Bilder sind hochgradig in der Zentrale prozessiert und interpretiert und was dabei herauskommt ist bis zu einem gewissen Grad individuell verschieden). Ich kann diesen Purismus nicht nachvollziehen und halte ihn auch ein wenig für "Selbstbetrug". Ich will damit die Diskussion aber nicht weiter verlängern, denn was jeder für sich an den Bildern ändern oder nicht ändern will, soll und muss jeder selbst entscheiden können.
Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „Freistellungswahn bei der Vogelfotografie“ im Forum geantwortet. vor 9 Monaten

Da hast du definitiv recht!
Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „Freistellungswahn bei der Vogelfotografie“ im Forum geantwortet. vor 9 Monaten

Ich bin ein erklärter Fan der Freistellung, wenn es dem Bild zu einer besseren Wirkung verhilft, d.h. aber auch nicht Freistellung der Freistellung wegen. Natürlich ist es immer Geschmacksache was man ansprechend findet. Ich versuche Bilder zu machen die den Anspruch haben nicht nur Belegbilder von Tieren zu erstellen (auch wenn ich an meinem eigen Anspruch oft genug scheitere!!), sondern sie sollen auch eine Stimmung transportieren, das kann mal mit Freistellung besser gelingen oder mit einer stimmungsvoll ins Bild eingebundenen Umgebung ohne jegliche Freistellung. Ich versuche was die Stilmittel betrifft flexibel zu bleiben und versuche sie der Situation anzupassen. Im Übrigen setze ich auch hier und da PS zur Freistellung ein, da benötigt man nicht zwingend FF, aber Puristen werden das schlecht finden, da gilt wie immer das Motte jeder nach seiner Façon, ich benutze alle verfügbaren Mittel, dazu gehört auch die Bildbearbeitung,
Grüße Steve

Mehr lesen...

Hahn hat auf das Thema „Telekonverter DMW-TC14 und DMW-TC20 nicht anschließbar an Olympus mFT-Objektive“ im Forum geantwortet. vor 9 Monaten

Alles andere wäre ja mal eien positive Überraschung gewesen, danke für die Info, Grüße Steve

Mehr lesen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok